Crown

Board: Porsche Language: German Region: Worldwide - Europe - Germany Share/Save/Bookmark Close

Forum - Thread


    WERTVERLUSTE

    Hallo miteinander, habe mit Interesse die Diskussionen zum Thema Wertverlust beim 996 verfolgt.Bin selbst seit 1997 (Porsche-)Infizierter und damit auch Betroffener. Mein erstes Baby
    aus Zuffenhausen war ein 1 Jahr alter 986er, den ich 1998 gekauft habe. Getauscht habe ich den Wagen im MÄrz 2000 (Alltime High DAX bei 8300 ) gegen ein nagelneues CarreraCoupe. Mit diesem Fahrzeug konnte ich mich leider NIE
    anfreunden (aber das hat andere Gründe...), so daß ich den Wagen im Herbst 2002 gegen den damals facegelifteten, neuen Boxster eintauschte. Das Thema Wertverlust beim 996 zeichnete sich bereits damals deutlich ab, so daß der finanzielle Aspekt bei diesem Tausch einer der Gründe für den Wechsel zum 986 war.
    Mein damaliger Porsche-Händler zahlte mir sogar noch eine anständige Summe aus, da der 986 2.7 (damaliger Anschaffungspreis ca.55.500 EUR...) um einige Tausender niedriger lag, als der damalige Wert des 996Coupes.
    Dazu kam, dass der Boxster nach meinen Vorstellungen bestellt wurde, jedoch 3 MOnate vom Händler als Vorführwagen genutzt wurde). Mit einer Laufleistung von 3000km habe ich das Fahrzeug
    in 12/2002 zu einem Kaufpreis von ca 48000EUR übernommen (Preis bei Bestellung in 09/2002 wie gesagt 55.000EUR).
    Vor einigen Tagen habe ich den neuen 987 2.7 bestellt. Ein Verhandlungspunkt war natürlich der Preis für meinen 986.
    Ich habe dem Händler avisiert, dass ich erneut von der Vorführwagenregelung Gebrauch machen möchte.
    Für meinen 986 2.7 EZ10/02 wurden mir Preise zwischen 28000EUR!!! und 32000EUR angeboten (je nach Übergabe an den Händler).Außerdem lehnte man eine Vorführwagenregelung (3Monats-Zulassung) ab.
    KANN ES WIRKLICH SEIN DAS DER WERTVERLUST FÜR EINEN 2 JAHRE ALTEN PORSCHE BIS ZU 50% AUSMACHT. - ich glaube kaum. Bei einem
    benachbarten Porsche-Zentrum habe ich schließlich einen Preis für den 986 in Höhe von 37000EUR + Vorführwagenregelung (10% Rabatt auf den 987) aushandeln können.Dies würde einem Wertverlust von ca 23% auf 48000EUR entsprechen. Ich glaube, dass dies ein faires Angebot ist. Das Angebot des vorherigen Porsche-Händlers ist m.E. eine Frechheit, deckt sich aber mit den Erfahrungen anderer board-Teilnehmer. Insbesondere die Tatsache, dass ich in 6 Jahren 3 Fahrzeuge bei ein und dem selben Händler gekauft habe, müsste eigentlich bei diesem bei der Kalkulation des 987 mit ins Gewicht fallen-Oder etwa nicht?
    Als Begründung wurde mir genannt:
    -der Markt für 986er sei "kaputt"
    -als Privatmann (ich bin Barzahler/kein Leasing) hätteich Nachteile durch nicht ausweisb. Mwst..(interessiert mich als Kunde aber nicht)

    Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?
    Spielt Kundenpflege/-treue überhaupt eine Rolle?
    Wie ist der Preis von 37000EUR zu bewerten?

    VIELEN DANK.

    Re: WERTVERLUSTE

    Wieviel Kilometer?

    Wo liegt denn der Marktpreis bei mobile.de für einen vergleichbaren Boxster?

    Die Mehrwertsteuer ist leider extrem wichtig, da viele Porsche-Fahrer ihr Auto über die Firma laufen lassen.

    Beurteilen kann ich das Angebot deines Stamm-PZ leider nicht, aber 10% auf einen VFW ist echt gut. Dann noch die Hereinnahme zu einem für mich exotischen Preis!
    Mit dir möchte ich nicht verhandeln!

    Re: WERTVERLUSTE

    Danke für die Antwort - der 986er den ich 2002 gekauft habe und nun in Zahlung gebe hat 27000km (Scheckheft)runter. Ins Geschäft gekommen bin ich wie gesagt nicht bei meinem Stamm-PZ, sondern bei einem anderen PZ im Nachbarkreis. Als Liefertermin wurde mir vor einigen Tagen Mai/2005 bestätigt. Der 987er ist aber bereits in 02/05 beim Händler.
    Für meinen aktuellen 986er wurde eine max KM-Leistung von
    30000km vereinbart.

    Re: WERTVERLUSTE

    Weitere Punkte spielen in eine Bewertung mit hinein:
    Farbe? Vollleder? Gestühl? Tiptronic? Sitzheizung?

    Mängel? Kratzer? Unfallwagen?

    Sollte dein Auto keine Mängel haben, unfallfrei sein, schwarz außen sein, schwarzes Vollleder mit Sitzheizung und normalen Sitzen haben, dann ist der Preis so ungefähr bei Euro 38.000. Leider muss man die MwSt. runterrechnen. So ist man bei einem Preis um 32.000 Euro als VK. Je nach Farbe kann das variieren. Vergiß aber nicht, dass PZ's 2004er Boxster mit NP um die Euro 55.000 mit 15000-20000 km und MwSt bei einem Eintrag im Brief um die 39.000 bis 41.000 handeln.

    Der Preis deines ehemaligen Stamm-PZ ist leider realistisch als EK. Den Preis deines jetzigen PZ kann ich nicht verstehen, er ist meiner Meinung nach um mindestens Euro 3000 zu hoch.

    Freu dich also über das gute Geschäft!

    Re: WERTVERLUSTE

    Sorry, ich die Details zum 986:
    986 2.7 EZ 10/2002 27000km
    artissilbermet./verdeck metropolbl.
    sportsitze leder grafitti
    bose
    18"Turbo
    sportfahrwerk
    cd
    bc
    psm
    sitzheizung
    alu-int-klein
    +einige kleinigkeiten
    unfallfrei
    scheckheft
    tadelloser 1a Zustand

    gruß teddy2811

    Re: WERTVERLUSTE

    hallo zusammen,

    mein 996 targa aus 08/2002 hat 94 teur gekostet (liste 99) und bringt jetzt 53,5 teur. die gebrauchtwagenpreise sind im laufe dieses jahres in dieser klasse (insb. traga) um teur 5 bis 10 abgekracht.

    vorführwagenregelung liegt immer noch bei etwa 1 % pro 1000 km. wie immer: ist verhandlungssache.
    wenn man bei ("fast") jedem facelift und modellwechsel umsteigt, werden die jungs vom pz geschmeidiger.

    grüsse
    jo

    Re: WERTVERLUSTE

    Meiner Erfahrung nach, und jetzt werden ein paar kleinere Händler nicht glücklich sein, bieten grössere Händler oft die besseren Angebote. Ausserdem beobachte ich in letzter Zeit immer öfter den Verfall der Gebrauchtwagenpreise bei Porsche und nicht nur was ganz alte Modelle betrifft.
    Ein Bekannter aus Italien hat gerade erst einen 997 Carrera S (identische Ausstattung mit meinem Fahrzeug) mit knapp über 5000 km auf dem Tacho für 95000 Euro gekauft. Das Fahrzeug ist neu gute 107000 Euro wert. 12000 Euro weniger für 5000 km? Das hätte ich auch gemacht.
    Oder immer wieder "stolpere" ich über 996 Turbo Werkswagen mit Super Ausstattung, 450 PS Leistungskit, PCCB Bremse, etc. und wenig km (~ 20000-27000) für knapp 105000 Euro, je nach Verhandlungsgeschick. Das sind Fahrzeuge, die neu um die 160000 Euro gekostet haben. Mal sehen, über 100000 DM Verlust in zwei Jahren, das ist happig.
    Deshalb gestehe ich ganz ehrlich, dass ich mir den nächsten Kauf wirklich gut überlegen werde. Es hat natürlich seine Vorteile das erste oder zweite Fahrzeug zu bekommen aber wenn man gut und gerne 10000-20000 Euro sparen kann, dann kann ich auch mal 6 Monate oder vielleicht sogar ein Jahr warten. Mal sehen, gottseidank bin ich zur Zeit mit Porsche Fahrzeugen "gesegnet" und ich muss weder kaufen noch verkaufen.
    Und ein letztes Wort zum Wiederverkauf: meiner Meinung nach kauft man ein Fahrzeug wie einen Porsche aus dem Bauch heraus. Schliesslich "braucht" niemand wirklich einen Porsche, ein aktueller BMW 5er Bi-Turbo Diesel wäre sicherlich das bessere Alltagsauto und wohl auch im Wiederverkauf sicherlich interessanter. Wer sich einen Porsche kauft muss also wissen, dass es mit dem Wiederverkauf und Wertverlust durchaus nicht so rosig aussehen kann, wie vor ein paar Jährchen.
    Deshalb sollte man sich in dieser Hinsicht keine allzu grossen Gedanken machen und den Porsche Kauf eher gefühlsmässig angehen. Und wer sich doch Gedanken machen MUSS, der sollte sich überlegen, ob ein Porsche das richtige Fahrzeug ist. Denn billig waren die Dinger noch nie und man sollte keinen privaten oder geschäftlichen Finanzgau riskieren, wenn man sich die Fahrzeuge nicht wirklich leisten kann.

    Re: WERTVERLUSTE

    Ich habe ebenfalls relativ schlechte Erfahrung mit dem Wiederverkauf von Porsche Fahrzeugen gemacht. Noch vor 2,5 Jahren habe ich meinen 996 C2 sehr gut verkaufen können. Meine damalige Kalkulation habe ich beim Verkauf mit über 5000 Euro übertroffen (mehr bekommen). Da dachte ich, komm mit einem 996 turbo kann es ja nur besser sein.
    Das war aber leider nicht so. Ich habe das Fahrzeug in einem wirklich neuwertigem Zustand (2 Jahre, 25 TKM) für 90.000 Euro neulich verkauft. Neupreis lag, glaube ich bei 130.000 Euro . Also in zwei Jahren 80.000 DM, das sind pro Monat 3.333,33 DM Wertverlust.

    Da muß ich RC wirklich Recht geben. Einen Porsche sollte man sich nur dann kaufen wenn man in drei Jahren mit einem Wertverlust von 60% auskommen kann.
    Ein guter Tipp, lasst euch vom PZ-Händler den Leasingrestwert ermitteln. Dieser Wert ist zwar konservativ gerechnet aber verbirgt keine großen Risiken.

    Aber mal 'ne ganz andere Frage: wenn man 100.000 Euro in die Hand nehmen kann/möchte würdet ihr einen 1 Jahr alten 996 turbo mit 450 PS nehmen oder einen neuen 997 S?
    Jetzt nachdem ich meinen kleinen los bin, juckts wieder gewaltig nach einem Coupé.

    Grüsse

    AM

    Re: WERTVERLUSTE

    Quote:
    mumbasic said:
    Aber mal 'ne ganz andere Frage: wenn man 100.000 Euro in die Hand nehmen kann/möchte würdet ihr einen 1 Jahr alten 996 turbo mit 450 PS nehmen oder einen neuen 997 S?
    Jetzt nachdem ich meinen kleinen los bin, juckts wieder gewaltig nach einem Coupé.



    Ich stand vor der Entscheidung 997 Carrera S oder GT3. Wenn zum damaligen Zeitpunkt ein 996 Turbo Werkswagen mit Werksleistungssteigerung und Super Ausstattung mit wenig km (ca. 22000 km) verfügbar gewesen wäre, hätte ich mir den Kauf meines Carrera S wirklich überlegt. Natürlich ist der 997 ein tolles Fahrzeug aber ein 996 Turbo mit Werksleistungssteigerung ist eine Rakete. Und tolle Leasingangebote für diese Werkswagen runden das Ganze noch ab.

    Es kommt darauf an, was Du willst: der 996 Turbo mit Werksleistungssteigerung ist gute 3 Sekunden schneller von 0-200 km/h als der 997 Carrera S. Und mit einem moderaten Chiptuning für wenig Geld sind "haltbare" 500 PS drin.
    Also mir wäre die Entscheidung schwer gefallen, ganz ehrlich. Gottseidank hat mein PZ den Werkswagen erst später bekommen. Aber der Reiz des "Neuen" hängt natürlich dem 997 Carrera S an, das hat auch was. Vor allem im nächsten Frühjahr und Sommer, wenn unzählige 997 die Strassen unsicher machen und erst dann vielen 996 Besitzern bewusst wird, wie "alt" ihr Fahrzeug im direkten Vergleich wirkt. Wobei die meisten Normalsterblichen auf der Strasse wohl kaum einen echten Unterschied zwischen 996 und 997 bemerken werden, ausser sie sehen beide Fahrzeuge nebeneinander stehen.

    Hast Du etwa Deinen Cayenne Turbo verkauft oder vestehe ich das falsch?

    Re: WERTVERLUSTE

    Hallo RC, Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Mir geht es jedenfalls genauso. Letztendlich entscheide ich mich, in "weiser" Voraussicht darauf, im nächsten Sommer mit einem "alten" Modell herumzufahren auch immer wieder dazu, "irgendetwas Neues" - sprich das aktuelle Modell zu bestellen. Denn wenn man die ersten Neuen (987/997...eigentlich egal welchen) auf der Strasse sieht, kommt man sich mit seinem Baby (obwohl der erst 2 Jahre alt ist und es auch keinen einzigen VERNÜNFTIGEN Grund gibt dieses Baby abzugeben) relativ bescheiden vor. Man hat einfach immer ein ungutes Gefühl in der Magengegend, wenn es heisst "facelift" oder "neues Modell" - man sieht sich gezwungener Maßen schon im Prospekt/Preisliste vom "Neuen" blättern - obwohl es eigentlich gar keinen Anlass dazu gibt. Tja - Das ist wahrscheinlich der wahre Mythos "PORSCHE", der m.M. weniger mit Vernunft, aber mit ganz viel Emotion zu tun hat. Im übrigen habe ich den Eindruck , das dieser RUN nach dem aktuellsten Modell erste mit den neueren Modellen sprich 986/987/996/996 angefangen hat. Modelle der 993er-Reihe (oder ältere) sind m.M. nach die echten Klassiker, und über jeden Zweifel erhaben. Wo bekommt man den noch ein scheckheft gepflegtes 993er Cabrio in Schwarz 1.Hand / gute Ausstattung /wenig km? - Die sind relativ dünn gesäht.
    Fazit: Obwohl mir klar ist, daß ich mich in einigen Jahren ärgern werde, FREUE ICH MICH AUF MEIN NEUES BABY..wie ein Kind auf Weihnachten - und auch wenn ich es mir leisten kann-ärgerlich sind VERLUSTE immer...außerdem ist die Vorfreude immer die schönste Freude...

    Re: WERTVERLUSTE

    Quote:
    RC said:
    Quote:
    mumbasic said:
    Aber mal 'ne ganz andere Frage: wenn man 100.000 Euro in die Hand nehmen kann/möchte würdet ihr einen 1 Jahr alten 996 turbo mit 450 PS nehmen oder einen neuen 997 S?
    Jetzt nachdem ich meinen kleinen los bin, juckts wieder gewaltig nach einem Coupé.



    Ich stand vor der Entscheidung 997 Carrera S oder GT3. Wenn zum damaligen Zeitpunkt ein 996 Turbo Werkswagen mit Werksleistungssteigerung und Super Ausstattung mit wenig km (ca. 22000 km) verfügbar gewesen wäre, hätte ich mir den Kauf meines Carrera S wirklich überlegt. Natürlich ist der 997 ein tolles Fahrzeug aber ein 996 Turbo mit Werksleistungssteigerung ist eine Rakete. Und tolle Leasingangebote für diese Werkswagen runden das Ganze noch ab.

    Es kommt darauf an, was Du willst: der 996 Turbo mit Werksleistungssteigerung ist gute 3 Sekunden schneller von 0-200 km/h als der 997 Carrera S. Und mit einem moderaten Chiptuning für wenig Geld sind "haltbare" 500 PS drin.
    Also mir wäre die Entscheidung schwer gefallen, ganz ehrlich. Gottseidank hat mein PZ den Werkswagen erst später bekommen. Aber der Reiz des "Neuen" hängt natürlich dem 997 Carrera S an, das hat auch was. Vor allem im nächsten Frühjahr und Sommer, wenn unzählige 997 die Strassen unsicher machen und erst dann vielen 996 Besitzern bewusst wird, wie "alt" ihr Fahrzeug im direkten Vergleich wirkt. Wobei die meisten Normalsterblichen auf der Strasse wohl kaum einen echten Unterschied zwischen 996 und 997 bemerken werden, ausser sie sehen beide Fahrzeuge nebeneinander stehen.

    Hast Du etwa Deinen Cayenne Turbo verkauft oder vestehe ich das falsch?



    Ne den Cayenne turbo habe ich noch und will den auch behalten.
    Ich hatte auch einen 996 turbo gehabt. Nun habe ich den verkauft und nach paar Tagen trauere ich dem schon hinterher.
    Ich hatte da eine kleine Macke, das Auto ging ab und zu mal beim rangieren aus. Ganz ohne ruckeln, meistens bei vollem Lenkradeinschlag und bei gedrückter Kupplung (!!!). (Porsche stellte sich in der Sache äusserst blöd an).

    Mein Händler hat mir schon paar mal den 997 s gegeben und es ist ein fantastsiches Fahrzeug. Im Vergeleich zum 996 turbo (420 PS) finde ich ihn allgemein sauberer. Mein turbo war sehr brutal. Wenn ich mit dem 997s kurz drifte dann wirkt alles so reibungslos und sanft. Mit dem 996 turbo waren kleinere Drifts oft so, dass ich am Ende geschüttelt wurde.
    Die Power des 996 tt war/ist natürlich genial. Auch die Endgeschwindigkeit. Ich warte mal bis zum nächsten Sommer und entscheide mich bis dahin.

    Auch dachte ich kurze Zeit an einen GT2, aber davon rieten mir zwei ex-GT2 Fahrer ab.

    Gruß

    AM

    Re: WERTVERLUSTE

    Dann überleg dir wirklich die Alternative GT3. In Deutschland stehen noch einige rum und ich bin mir sicher, dass da ein zweistelliger Nachlaß drin ist.

    Wer auf die neue Optik und zwei Notsitze verzichten kann, der hat mit dem Biest GT3 eine Menge Spaß.

    Wenn dann auch noch das Antriebskegelrad von Porsche Motorsport verbaut ist, dann geht das Auto so richtig ab.

    Weiterer Vorteil des GT3, er wird wertbeständiger sein als ein 997s. Ich gehe hir von einer Haltedauer von mehr als 4 Jahren aus.

    Tja, wenn ich noch mehr über den GT3 hier rede, wird mir ganz warm ums Herz und ich freue mich auf den Frühling, wenn es wieder heißt: KF start your Engine!!

    Re: WERTVERLUSTE

    Quote:
    teddy2811 said:
    Modelle der 993er-Reihe (oder ältere) sind m.M. nach die echten Klassiker, und über jeden Zweifel erhaben. Wo bekommt man den noch ein scheckheft gepflegtes 993er Cabrio in Schwarz 1.Hand / gute Ausstattung /wenig km? - Die sind relativ dünn gesäht.




    Die sind ja auch schon mehr als sieben Jahre alt!

    Re: WERTVERLUSTE

    Falls Du einen GT2 haben willst, dann bitte nur ein Fahrzeug der 2. Generation (483 PS)! Vorsicht! Die stehen nämlich nicht nur viel besser im Futter sondern sind allgemein überarbeitet worden und bieten mehr fürs Geld.
    Auf KEINEN Fall einen GT2 der 1. Serie kaufen (die Fahrzeuge mit 462 PS statt aktuell 483 PS), das wäre meiner Meinung nach rausgeworfenes Geld.

    Überlege Dir das mit dem 997 Carrera S gut. Mit 20 mm Fahrwerk ist das Fahrzeug göttlich aber es ist auch total untermotorisiert. Was sich Porsche mit den 355 PS gedacht hat, ist mir schleierhaft. 380 PS wären "politisch korrekt" gewesen, 1 PS unter dem aktuellen GT3. Auch 375 PS wären noch erträglich gewesen, vielleicht sogar 370 PS.
    Aber 355 sind weniger als 360 und das ist die Leistung, die der neue SLK 55 AMG liefert und damit gibt Porsche den lieben Mercedes Verkäufern die BESTEN Gegenargumente in Sachen 997 Cabrio Kauf. Schade, die Marketingabteilung bei Porsche hat da wohl keine Hausaufgaben gemacht.

    Die bescheidenen Verkaufszahlen des 997 Carrera (nicht S!) zeigen doch deutlich: die Kunden wollen POWER. Offenbar ist das noch nicht bis zu Porsche vorgedrungen. Und wenn der neue 996 Turbo wirklich mit 460 PS auf den Markt kommen soll, dann GUTE NACHT. Die Kunden für den F430 stehen schon Schlange und wenn Lamborghini ein wenig mehr Gripps bei der Gallardo Vermarktung benutzen würde, dann würde sich dieses Fahrzeug auch viel besser verkaufen. Na ja, was weiss ich schon davon...bin ja nur potentieller Kunden.

    Re: WERTVERLUSTE

    Wenn 997 S, dann muß noch was getan werden. Eine andere Auspuffanlage von Cargraphic bringt da ca. 10 PS und dann nochmals geänderte Katalystatoren bringen auch nochmals 10 PS. Somit wären wir bei den 375 PS. Das sind glaubhafte Tuningsmassnahmen für ca. 5.000 Euro die besseren Sound und ca. 20 PS bringen.

    Ich bin den 997 S mit dem Sportfahrwerk gefahren. Muß sagen es war mir ein Tick zu hart. Ich würde glaube ich eher das normale Fahrwerk nehmen.

    Die Massnahmen zur Leistungssteigerung des 997 S von Gemballa sind mir unglaubwürdig. Außerdem scheint das ein komischer Laden zu sein.

    Gruß

    AM

    Re: WERTVERLUSTE

    Quote:
    RC said:
    Falls Du einen GT2 haben willst, dann bitte nur ein Fahrzeug der 2. Generation (483 PS)! Vorsicht! Die stehen nämlich nicht nur viel besser im Futter sondern sind allgemein überarbeitet worden und bieten mehr fürs Geld.
    Auf KEINEN Fall einen GT2 der 1. Serie kaufen (die Fahrzeuge mit 462 PS statt aktuell 483 PS), das wäre meiner Meinung nach rausgeworfenes Geld.

    Überlege Dir das mit dem 997 Carrera S gut. Mit 20 mm Fahrwerk ist das Fahrzeug göttlich aber es ist auch total untermotorisiert. Was sich Porsche mit den 355 PS gedacht hat, ist mir schleierhaft. 380 PS wären "politisch korrekt" gewesen, 1 PS unter dem aktuellen GT3. Auch 375 PS wären noch erträglich gewesen, vielleicht sogar 370 PS.
    Aber 355 sind weniger als 360 und das ist die Leistung, die der neue SLK 55 AMG liefert und damit gibt Porsche den lieben Mercedes Verkäufern die BESTEN Gegenargumente in Sachen 997 Cabrio Kauf. Schade, die Marketingabteilung bei Porsche hat da wohl keine Hausaufgaben gemacht.

    Die bescheidenen Verkaufszahlen des 997 Carrera (nicht S!) zeigen doch deutlich: die Kunden wollen POWER. Offenbar ist das noch nicht bis zu Porsche vorgedrungen. Und wenn der neue 996 Turbo wirklich mit 460 PS auf den Markt kommen soll, dann GUTE NACHT. Die Kunden für den F430 stehen schon Schlange und wenn Lamborghini ein wenig mehr Gripps bei der Gallardo Vermarktung benutzen würde, dann würde sich dieses Fahrzeug auch viel besser verkaufen. Na ja, was weiss ich schon davon...bin ja nur potentieller Kunden.



    Was ist eigentlich der große Unterschied zwischen den 460 PS GT2 und den 483 PS. Wie Du siehst lässt mir der GT2 keine Ruhe.

    Gruß

    AM

    Re: WERTVERLUSTE

    Die Fahrzeug der 2. Generation stehen sehr gut im Futter, sie fahren der 1. Generation deutlicher davon als es vielleicht die 21 PS Mehrleistung erwarten lassen würden.
    Angeblich leistet kein Fahrzeug der 2. Generation unter 500 PS und die Testwerte in versch. Zeitschriften belegen im Schnitt um eine Sekunde bessere Beschleunigungswerte von 0-200 km/h. Der mir bekannte Bestwert liegt bei getesteten 11.7 Sekunden, der schlechteste Wert den ich kenne bei 12.3 Sekunden. Das ist beachtlich.
    Das Fahrwerk soll weniger nervös zu fahren sein, es ist ausgewogener aber trotzdem einen Hauch sportlicher abgestimmt. Viele andere "Feinheiten" machen den GT2 der 2. Generation zu einem anderen Biest. Von den "Bugfixes" mal ganz abgesehen.

    Es kommt wirklich darauf an, was Du eher brauchst: einen Kurvenkünstler oder eine Autobahnrakete. Für die kurvigen Schwarzwaldstrassen würde ich wahrscheinlich einem 997 Carrera S mit 20 mm Fahrwerksoption den Vorzug geben. Das Fahrzeug hat nicht zu viel Leistung um am nächsten Baum zu landen, ist aber trotzdem brutal schnell in engen Kurven.
    Ein ausgezeichnetes Fahrzeug um "korrektes" Fahren zu erlernen aber natürlich nicht so leistungsfähig wie ein GT2. Der GT2 ist die perfekte Autobahnrakete und natürlich auch in engen Kurven ein Ass. Allerdings sind da auch noch der sehr starke Turbomotor mit viel Drehmoment und das fehlende ESP (PSM). Ein Fahrzeug für echte Profis, denn es reagiert am Limit etwas nervöser als der 997 S.
    Ein "Mittelweg" wäre der GT3, in den Fahrleistungen dem 996 Turbo sehr ähnlich, allerdings ohne Allrad und PSM.

    Mir ist klar, das wird eine schwere Entscheidung. Nach einem 560 PS 996 Turbo fiel mir die Entscheidung auch nicht leicht. Aber ich fahre den 997 Carrera S nur selten, vor allem in der Stadt und auf Landstrassen und kaum auf der Autobahn. Somit waren für mich das Fahrwerk und die Bremse die erste Prioriät.

    Re: WERTVERLUSTE

    RC

    schau mal ob du eine Kopie von Autocar diese Woche bekommst. Da ist ein Artikel von Chris Harris drin (Ein Porsche Fan wie du der gerade einen 997 S gekauft hat und einen 997 tested. Er bereut nun seine Entscheidung den S gekauft zu haben weil der Normale mit 18 Zoll Raedern und PCCB viel besser fahren soll. Worth a read...

    TEE

    Re: WERTVERLUSTE

    Quote:
    RC said:
    Die Fahrzeug der 2. Generation stehen sehr gut im Futter, sie fahren der 1. Generation deutlicher davon als es vielleicht die 21 PS Mehrleistung erwarten lassen würden.
    Angeblich leistet kein Fahrzeug der 2. Generation unter 500 PS und die Testwerte in versch. Zeitschriften belegen im Schnitt um eine Sekunde bessere Beschleunigungswerte von 0-200 km/h. Der mir bekannte Bestwert liegt bei getesteten 11.7 Sekunden, der schlechteste Wert den ich kenne bei 12.3 Sekunden. Das ist beachtlich.
    Das Fahrwerk soll weniger nervös zu fahren sein, es ist ausgewogener aber trotzdem einen Hauch sportlicher abgestimmt. Viele andere "Feinheiten" machen den GT2 der 2. Generation zu einem anderen Biest. Von den "Bugfixes" mal ganz abgesehen.

    Es kommt wirklich darauf an, was Du eher brauchst: einen Kurvenkünstler oder eine Autobahnrakete. Für die kurvigen Schwarzwaldstrassen würde ich wahrscheinlich einem 997 Carrera S mit 20 mm Fahrwerksoption den Vorzug geben. Das Fahrzeug hat nicht zu viel Leistung um am nächsten Baum zu landen, ist aber trotzdem brutal schnell in engen Kurven.
    Ein ausgezeichnetes Fahrzeug um "korrektes" Fahren zu erlernen aber natürlich nicht so leistungsfähig wie ein GT2. Der GT2 ist die perfekte Autobahnrakete und natürlich auch in engen Kurven ein Ass. Allerdings sind da auch noch der sehr starke Turbomotor mit viel Drehmoment und das fehlende ESP (PSM). Ein Fahrzeug für echte Profis, denn es reagiert am Limit etwas nervöser als der 997 S.
    Ein "Mittelweg" wäre der GT3, in den Fahrleistungen dem 996 Turbo sehr ähnlich, allerdings ohne Allrad und PSM.

    Mir ist klar, das wird eine schwere Entscheidung. Nach einem 560 PS 996 Turbo fiel mir die Entscheidung auch nicht leicht. Aber ich fahre den 997 Carrera S nur selten, vor allem in der Stadt und auf Landstrassen und kaum auf der Autobahn. Somit waren für mich das Fahrwerk und die Bremse die erste Prioriät.



    Ich habe ja auch die Befürchtung, dass die 355 PS doch zu wenig sind. Ich bin den S auch nur hier im Schwarzwald gefahren. Auf der Autobahn war ich gerade mal 2 km (zwischen zwei Ausfahrten). Für Stadt und Landstraße braucht man auch nicht mehr.

    Der GT2 hat schon seinen Reiz. Aber die 2.Generation ist gleich mal 30 TEURO teuerer. Unter 130.000 geht da gar nichts. Deshalb kann ich mich nur zwischen einem 1 Jahr alten Turbo mit Leistungssteigerung und einem S entscheiden. Zudem will ich schon das PSM haben, ich fahre lieber mit doppeltem Boden. Meine Tendenz geht eher zum 997 s oder vielleicht einen M6?!?

    Gruß

    AM

    Re: WERTVERLUSTE

    Quote:
    mumbasic said:

    Der GT2 hat schon seinen Reiz. Aber die 2.Generation ist gleich mal 30 TEURO teuerer. Unter 130.000 geht da gar nichts. Deshalb kann ich mich nur zwischen einem 1 Jahr alten Turbo mit Leistungssteigerung und einem S entscheiden. Zudem will ich schon das PSM haben, ich fahre lieber mit doppeltem Boden. Meine Tendenz geht eher zum 997 s oder vielleicht einen M6?!?

    Gruß

    AM



    Vielleicht findest Du ja mit etwas Zeitaufwand einen X50 der zusätzlich noch das Werkssportfahrwerk (X73) installiert hat. Die Kombination verbindet die hohen Kraftreserven mit einem nochmals optimierten Fahrwerk. Ich schätze mal, dass rein Fahrwerksseitig X73 mit dem neuen 997s Sportfahrwert (20mm) gut vergleichbar sein müsste. Zusätzlich hättest Du dann noch ca. 100PS Reserve

    Re: WERTVERLUSTE

    Ich stimme Dir zu, ein 996 Turbo mit Powerkit und 20 mm Fahrwerk ist ein toller Renner, absolut empfehlenswert.
    Zur Zeit "verramscht" Porsche Werksfahrzeuge mit Powerkit und sehr üppiger Ausstattung und das 20 mm Fahrwerk lässt sich problemlos in jedem PZ nachrüsten.

    Der 997 Carrera S hat einen nicht zu unterschätzenden Vorteil, ich kann es immer nur wieder betonen: das ist ein Fahrzeug, bei dem man sich an sein Limit herantasten kann. Im 996 Turbo ist das ein wenig schwerer aufgrund der Power.
    Ausserdem fühlt sich ein 997 Carrera S mit 20 mm Fahrwerk sehr leichtfüssig an, man sollte wirklich mal eine Probefahrt machen.
    Man könnte auch auf den 997 GT3 warten, das Fahrzeug dürfte mit etwas Glück zum nächsten Modelljahr verfügbar sein.
    Wer vor allem auf der Autobahn unterwegs ist, sollte den 996 Turbo wählen. Ansonsten ist der 997 Carrera S mit 20 mm Fahrwerk wirklich Spaß pur.

    Re: WERTVERLUSTE

    Quote:
    RC said:
    Ich stimme Dir zu, ein 996 Turbo mit Powerkit und 20 mm Fahrwerk ist ein toller Renner, absolut empfehlenswert.
    Zur Zeit "verramscht" Porsche Werksfahrzeuge mit Powerkit und sehr üppiger Ausstattung und das 20 mm Fahrwerk lässt sich problemlos in jedem PZ nachrüsten.

    Der 997 Carrera S hat einen nicht zu unterschätzenden Vorteil, ich kann es immer nur wieder betonen: das ist ein Fahrzeug, bei dem man sich an sein Limit herantasten kann. Im 996 Turbo ist das ein wenig schwerer aufgrund der Power.
    Ausserdem fühlt sich ein 997 Carrera S mit 20 mm Fahrwerk sehr leichtfüssig an, man sollte wirklich mal eine Probefahrt machen.
    Man könnte auch auf den 997 GT3 warten, das Fahrzeug dürfte mit etwas Glück zum nächsten Modelljahr verfügbar sein.
    Wer vor allem auf der Autobahn unterwegs ist, sollte den 996 Turbo wählen. Ansonsten ist der 997 Carrera S mit 20 mm Fahrwerk wirklich Spaß pur.



    Hmmh mit dem 997 S habe ich nur 4-5 Tage Erfahrung und zwar nur sehr positive. Ich hatte vorher einen 996 C2 3 Jahre lang und dann 2 Jahre lang einen 996 turbo. Irgendwie hatte ich mit dem turbo immer ein sicheres Gefühl. Ich war oft auf dem Hockenheimring (durch die Nähe) und habe wirklich oft mit dem PZ so "Wochenendrennen" gemacht. Mit dem 996 C2 hatte ich schon ab und zu mal einen Dreher aber mit dem 996 turbo war das auf der Strecke irgendwie sehr sehr perfekt. Vielleicht habe ich in den ersten drei Jahren mit dem C2 gelernt und konnte dieses bei turbo umsetzen.

    BTW ich habe mich für das diesjährige Dunlop Divers'c Cup qualifiziert. Ging über 2 Tage Nürburgring und 2 Tage Offroad Camp in Halle. 30 von 14000 kamen weiter. Ich kann nur jedem empfehlen sich zu bewerben (bei Sport Auto oder direkt www.dunlop.de).

    Ich sehe wirklich viele gute Autos (996 turbo) für ca. 110 TEURO und so viel würde ja auch ein 997 S kosten (minus par Prozent Stammkundenrabatt). Aber in einem Jahr wird der 996 doch alt gegenüber einem 997 aussehen. Das ist meine grösste Sorge. Höchsten ich nehme einen 996 turbo cabrio.

    Gruß

    AM

    Re: WERTVERLUSTE - nochmal GT2

    Auch wenn RC hier schon wichtigen Input geliefert hat. Warum werden relativ viele GT2s wieder jung verkauft? Kommen die Kunden damit nicht klar ? Und warum wird (s.o.) relativ haeufig abgeraten....Ist es nur die mangelnde Alltagstauglichkeit ??? (ein Bekannter der einen gebrauchten GT2 - erste Generation - vor einem jahr gekauft hat ist nun bei der 3. Frontschuerze aber immer noch ueberzeugt...)

    Gruss
    ThomasK.

     
    Edit

    Forum

    Board Subject Last post Rating Views Replies
    Porsche Sticky SUN'S LAST RUN TO WILSON, WY - 991 C2S CAB LIFE, END OF AN ERA (Part I) Thread Closed 9/24/20 12:47 AM
    watt
    618530 2849
    Porsche Sticky The moment I've been waiting for... 12/30/20 9:03 AM
    rhino
     
     
     
     
     
    384504 1279
    Porsche Sticky OFFICIAL: New Porsche 911 Turbo S (2020) 6/8/21 7:15 PM
    JR-550
    89547 1087
    Porsche Sticky Welcome to Rennteam: Cars and Coffee... (photos) 5/12/21 3:30 PM
    WhoopsyM
    47171 344
    Porsche Sticky ROAD TEST: New 992 Carrera 4S 3/3/21 10:57 PM
    Wonderbar
    36307 336
    Porsche Sticky Porsche Taycan Turbo S - Short Review 10/19/20 6:12 PM
    Leawood911
    34200 380
    Porsche Sticky SUN'S LAST RUN TO WILSON, WY - 991 C2S CAB LIFE, END OF AN ERA (Part II) 6/19/21 2:48 AM
    watt
    18841 391
    Porsche Sticky Porsche extends the Taycan model range (Taycan 2WD) 2/1/21 12:42 PM
    Leawood911
    5177 29
    Porsche OFFICIAL: New 991.2 GT3 (2017) 7/27/20 2:13 AM
    DJM48
    575994 5257
    Porsche Cayman GT4 5/4/21 4:46 PM
    Topspeed
    434938 3586
    McLaren McLaren on a winning streak 4/25/21 4:04 PM
    Topspeed
    369992 3916
    Porsche OFFICIAL: 911 GT2 RS (2017) 5/27/21 6:14 PM
    Topspeed
    369719 3495
    Porsche OFFICIAL: 991.2 GT3 RS (2018) 4/28/21 12:26 PM
    W8MM
    331545 3252
    Porsche OFFICIAL: 911 R (2016) 12/8/20 7:51 PM
    DJM48
    311607 2646
    Porsche Tesla Roadster 9/23/20 8:22 PM
    bluelines
    249932 4279
    Porsche OFFICIAL: The new Porsche 992 – a design icon and high-tech sports car 2/28/21 8:05 PM
    Topspeed
    234459 1542
    Porsche OFFICIAL: New Panamera (2016) 2/11/21 9:22 AM
    Itsme
    162706 1379
    Others Alfa Romeo 4C 9/23/20 10:22 AM
    RCA
    138939 792
    Porsche 992 GT3 6/20/21 2:43 AM
    Targa Tim
    136807 2622
    Lambo Lamborghini Huracan and variants 4/9/21 4:32 PM
    Topspeed
    111689 1225
    McLaren F1 2/25/21 11:33 AM
    RCA
    77847 207
    Porsche Welcome to the new Taycan Forum! 5/19/21 5:19 PM
    Leawood911
    76217 1167
    AMG AMG GT R 11/19/20 11:47 PM
    Topspeed
    66182 819
    Lambo Aventador and SV 4/20/21 3:21 PM
    CGX car nut
    65310 683
    Porsche 991 Speedster 9/3/20 4:29 PM
    Topspeed
    61813 878
    Porsche Nürburgring - Tesla vs. Taycan 11/23/20 6:10 PM
    Topspeed
    45920 596
    Others Bugatti Chiron 6/9/21 6:51 AM
    Jean
    37764 479
    Porsche Olive 991.2 GT3 Clubsport 1/1/21 7:58 PM
    throt
    34701 615
    Ferrari Ferrari 812 Superfast 5/30/21 9:51 PM
    waiting for PDK
    34001 522
    BMW M BMW M2 Rumors 3/21/21 5:01 PM
    Topspeed
    29376 385
    272 items found, displaying 1 to 30.