Crown

Board: Porsche Language: German Region: Worldwide - Europe - Germany Share/Save/Bookmark Close

Forum - Thread


    Was muss man(n) beachten wenn...

    ..man seinen 911er einen Winterschlaf unterzieht.

    Habe vor diesen Winter mein Auto für 4 monate stehen zu lassen.
    Was muss ich da beachten?
    Wäre dankbar für eure tipps und natürlich auch tricks.

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    Avoe said:
    ..man seinen 911er einen Winterschlaf unterzieht.

    Habe vor diesen Winter mein Auto für 4 monate stehen zu lassen.
    Was muss ich da beachten?
    Wäre dankbar für eure tipps und natürlich auch tricks.



    Ist das ein 911er den du die nächsten 30 Jahre behalten willst? Wenn nein, abdecken, Tank voll machen und die Reifen auf 3 bar! Das reicht!

    Wenn du es extrem machen willst: Zündkerzen raus, Konservierungsspray rein, kurz den Motor drehen lassen ohne Zündkerzenstecker damit sich alles schön verteilt, auch den Tank voll, Reifen auf so spezielle "rollbretter" stellen (dan kannst du auch noch dein auto rumschieben) und dan packst du noch deinen 11er in ein Parmabag. Das ist praktisch ein rießiges Kondom wo du dein Auto reinstellst und welches die Luftfeuchtigkeit usw... rauszieht.

    Ich hoffe ich konnte helfen!

    Gruß Ferdi

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    Healey said:
    Das ist praktisch ein rießiges Kondom...

    Gruß Ferdi



    LoL - Parmabag ist eine lustige Namensgebung (erinnert irgendwie an italienischen Schinken). Permabag (=Dauertasche) wäre wahrscheinlich treffender, würde aber wahrscheinlich noch komischere Assoziationen auslösen (siehe Deine Kondom-Analogie). Wolltest Du eigentlich "riesig" oder "rissig" schreiben

    Sorry, kann leider nichts sinnvolles beitragen . Frage: was ist mit der Batterie (abklemmen, trocken lagern, zwischendurch aufladen)

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Wenn Du in Berlin oder Düsseldorf wohnst: ins Meilenwerk bringen

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Hall avoe,

    bei modernen Autos sind überschaubare Standzeiten nicht so schlimm. Wegen der Batterie empfehle ich, den Chargomat II von Porsche an den Zigarettenanzünder zu hängen, wenn Du eine Steckdose in Garage hast. Vor dem Abstellen würde ich den Porsche noch volltanken und den Reifenluftdruck zwei oder drei Zehntel erhöhen.

    Wenn Du willst, kannst Du den Motor alle vier Wochen mal 5 bis zehn Minuten laufen lassen und das Auto ein wenig hin und her schieben, damit es keine Standplatten gibt. Das sollte eigentlich reichen, wobei ich glaube, daß es nicht zwingend notwendig sein sollte, den Motor überhaupt laufen zu lassen.

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    Avoe said:
    ..man seinen 911er einen Winterschlaf unterzieht.

    Habe vor diesen Winter mein Auto für 4 monate stehen zu lassen.
    Was muss ich da beachten?
    Wäre dankbar für eure tipps und natürlich auch tricks.



    Hallo,

    Batterie abklemmen oder ans Ladegerät hängen (geht auch über die Bordsteckdose). Reifen um 1-2 bar mehr aufblasen, evtl. noch Styroporplatten unter die Reifen legen. Tank vollmachen, Fahrwerksteile ggf. leicht einölen. Auto abdecken oder besser http://permabag.com/Dauto.htm.

    servus

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Danke für eure infos. Ist schon mal sehr Hilfreich. Hab leider keine steckdose in unserer tiefgarage gefunden. Das heisst dann wohl für mich, dass ich batterie abstecken muss.

    Wie siehts dann aus wenn man das Auto wieder in betrieb nimmt nach ca 4-5 monaten. Muss ausserplannmössig ein ölwechsel gemacht werden oder sonst irgendwelche flüssigkeiten getauscht werden?

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    Porsche-Jeck said:
    Quote:
    Healey said:
    Das ist praktisch ein rießiges Kondom...

    Gruß Ferdi



    LoL - Parmabag ist eine lustige Namensgebung (erinnert irgendwie an italienischen Schinken). Permabag (=Dauertasche) wäre wahrscheinlich treffender, würde aber wahrscheinlich noch komischere Assoziationen auslösen (siehe Deine Kondom-Analogie). Wolltest Du eigentlich "riesig" oder "rissig" schreiben

    Sorry, kann leider nichts sinnvolles beitragen . Frage: was ist mit der Batterie (abklemmen, trocken lagern, zwischendurch aufladen)



    Oh man, du musst auch immer alles so ernst sehen Ich wollte dem guten Mann doch einfach nur schnell helfen

    Also Motor anlassen für 5min ist pures Gift!!! Weil die Krümmer usw... nie richtig heiß werden. Wenn du ihn im Frühjahr wieder rausholst solltest du gleich damit eine größere Runde drehen!!!

    Wegen der Batterie: Kauf dir das Ladegerät von Porsche für die Bordsteckdose. Den benutze ich sogar bei meinem Healey und ist echt super!

    Was du natürlich nicht vergessen darfst, ist ordentlich Frostschutz in den Kühler und Scheibenwaschbehälter kippen!

    Das wars!

    ggf. Die Fenster 1-2 cm offen lassen, damits nicht so muffig im Auto wird!

    Gruß Ferdi

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    Avoe said:


    Wie siehts dann aus wenn man das Auto wieder in betrieb nimmt nach ca 4-5 monaten. Muss ausserplannmössig ein ölwechsel gemacht werden oder sonst irgendwelche flüssigkeiten getauscht werden?



    Wie schon geschrieben 4 bar Luftdruck, Ladegerät und Lavendelsäckchen in den Innenraum oder willst du ein Spinnennest im Innenraum?

    Wir wechseln vor dem Winter das Öl außerplanmäßig. Hat den Vorteil, dass gebrauchtes und schon erhitztes Öl Wasserdampf bildet. Dieser kann Korrosionen im Motor auslösen. Wenn dein Öl jünger als 1 Jahr ist, kannst du es getrost drinnlassen. Die anderen Flüssigkeiten sollten je nach Beanspruchung gewechselt werden, jedoch besteht keine Notwendigkeit, dies vor dem Winter zu machen.

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    KF said:
    Quote:
    Avoe said:


    Wie siehts dann aus wenn man das Auto wieder in betrieb nimmt nach ca 4-5 monaten. Muss ausserplannmössig ein ölwechsel gemacht werden oder sonst irgendwelche flüssigkeiten getauscht werden?



    Wie schon geschrieben 4 bar Luftdruck, Ladegerät und Lavendelsäckchen in den Innenraum oder willst du ein Spinnennest im Innenraum?

    Wir wechseln vor dem Winter das Öl außerplanmäßig. Hat den Vorteil, dass gebrauchtes und schon erhitztes Öl Wasserdampf bildet. Dieser kann Korrosionen im Motor auslösen. Wenn dein Öl jünger als 1 Jahr ist, kannst du es getrost drinnlassen. Die anderen Flüssigkeiten sollten je nach Beanspruchung gewechselt werden, jedoch besteht keine Notwendigkeit, dies vor dem Winter zu machen.



    Das mit dem Lavendelsäckchen ist mir neu, aber danke für den Tipp!!!

    Das Öl muss nicht umbedingt gewechselt werden, bei den alten nicht voll syntetischen Ölen musste es gewechselt werden. Aber machs lieber. Die paar Euro bringen einen auch nicht um und dein Auto freut sich

    Gruß Ferdi

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    KF said:
    Quote:
    Avoe said:


    Wie siehts dann aus wenn man das Auto wieder in betrieb nimmt nach ca 4-5 monaten. Muss ausserplannmössig ein ölwechsel gemacht werden oder sonst irgendwelche flüssigkeiten getauscht werden?



    Wie schon geschrieben 4 bar Luftdruck, Ladegerät und Lavendelsäckchen in den Innenraum oder willst du ein Spinnennest im Innenraum?

    Wir wechseln vor dem Winter das Öl außerplanmäßig. Hat den Vorteil, dass gebrauchtes und schon erhitztes Öl Wasserdampf bildet. Dieser kann Korrosionen im Motor auslösen. Wenn dein Öl jünger als 1 Jahr ist, kannst du es getrost drinnlassen. Die anderen Flüssigkeiten sollten je nach Beanspruchung gewechselt werden, jedoch besteht keine Notwendigkeit, dies vor dem Winter zu machen.



    Hallo KF,

    also der Luftdruck variiert in den Beiträgen ja ganz schön! Von +0,2 bis zu Deinen sagenhaften 4 Bar ist wohl alles drin im Reifen. Fragt sich nur, ob sich derartige Ballonreifen im nächsten Frühjahr gut machen.

    Aus eigener Erfahrung: 5 x Cabrio und die ersten drei auch nie im Winter gefahren, kann ich nur meinen alten Spezi zitieren: "Der Porsche ist im Winter mit einer entsprechenden Winterbereifung ein hervorragendes Winterfahrzeug!".

    Kann ich nur voll und ganz bestätigen. Und die letzten beiden auch jeweils im Winter gefahren. Denn was soll es bringen, das Auto den ganzen Winter (hier bei uns in Bayern doch von Ende November bis Anfang April = 5 Monate) in der Garage stehen zu haben und evtl. mit einem Mini durch den Winter zu schleudern, um dann im Frühjahr wieder zu wechseln. Da nehm ich lieber die Steinschläge in Kauf und lass sie (s. entsprechenden Thread) bei einem Profi im Frühjahr wieder rauspolieren.

    Natürlich wäre auch eine Kostenbetrachtung hier interessant.

    Gruss &

    Sin

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    Singularity said:
    Aus eigener Erfahrung: 5 x Cabrio und die ersten drei auch nie im Winter gefahren, kann ich nur meinen alten Spezi zitieren: "Der Porsche ist im Winter mit einer entsprechenden Winterbereifung ein hervorragendes Winterfahrzeug!".

    Kann ich nur voll und ganz bestätigen.

    Natürlich wäre auch eine Kostenbetrachtung hier interessant.

    Gruss &

    Sin



    Bin ganz Deiner Meinung: wenn ein Auto wintertauglich ist (und das ist wohl auch ein Porsche Cab - ist ja im kalten Deutschland entwickelt worden und nicht in Italien ),
    dann gibt's keinen Grund, sich den Fahrspaß im Winter zu verkneifen (es sei denn man hat einen Oldie im Stall, der aus Artenschutzgründen als Viertwagen ohnehin nur an sonnigen Wochenenden bewegt wird).
    Ich hab's nicht durchkalkuliert, bin mir aber ziemlich sicher, daß die Kombination Porsche als reines Sommerfahrzeug + zusätzliches Winterauto unter Einbeziehung aller Kosten teurer ist als ein Ganzjahresporsche ohne zusätzliches Winterauto. Beim Wiederverkauf gilt: das Alter des Autos ist wesentlich bestimmender als die km-Leistung.
    Auch kann ich nicht erkennen, daß für sog. reine "Sommerfahrzeuge" deutlich mehr gezahlt wird.
    Wenn man über die gesamte Nutzzeit eines Autos die "total cost of ownership" (incl. Wertverlust) betrachtet und diese in Relation zu den gefahrenen Kilometern setzt, wird man feststellen, daß ein viel gefahrenes Auto deutlich besser abschneidet als eine "garage queen". Deshalb sitze ich auch fast jede freie Minute in meinem Zuffi

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    Singularity said:
    und evtl. mit einem Mini durch den Winter zu schleudern,
    Gruss &

    Sin



    werd mal nicht frech hier

    Also 4 Bar kommen mir auch etwas extrem vor... Ich halte 3 Bar für einen guten Mittelwert!

    Wenn jemand seinen Gasfuss dosieren kann, ist ein 911er ein super Auto für den Winter, vorallem die 4WD versionen. Mit einem alten 964 3.8 Turbo würde ich aber wirklich nur sehr ungern auf Schnee und Eis fahren wollen

    Gruß Ferdi

    PS: Hast du Saisonkennzeichen oder wieso willst du den im Winter nicht fahren? Im Feb. kann es manchmal tolle Tage geben wo man sich wirklich den Hintern aufreißen könnte, nur weil man sein Auto eingemottet hat!

    Gruß Ferdi

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    Singularity said:
    Quote:
    KF said:
    Quote:
    Avoe said:


    Wie siehts dann aus wenn man das Auto wieder in betrieb nimmt nach ca 4-5 monaten. Muss ausserplannmössig ein ölwechsel gemacht werden oder sonst irgendwelche flüssigkeiten getauscht werden?



    Wie schon geschrieben 4 bar Luftdruck, Ladegerät und Lavendelsäckchen in den Innenraum oder willst du ein Spinnennest im Innenraum?

    Wir wechseln vor dem Winter das Öl außerplanmäßig. Hat den Vorteil, dass gebrauchtes und schon erhitztes Öl Wasserdampf bildet. Dieser kann Korrosionen im Motor auslösen. Wenn dein Öl jünger als 1 Jahr ist, kannst du es getrost drinnlassen. Die anderen Flüssigkeiten sollten je nach Beanspruchung gewechselt werden, jedoch besteht keine Notwendigkeit, dies vor dem Winter zu machen.



    Hallo KF,

    also der Luftdruck variiert in den Beiträgen ja ganz schön! Von +0,2 bis zu Deinen sagenhaften 4 Bar ist wohl alles drin im Reifen. Fragt sich nur, ob sich derartige Ballonreifen im nächsten Frühjahr gut machen.

    Aus eigener Erfahrung: 5 x Cabrio und die ersten drei auch nie im Winter gefahren, kann ich nur meinen alten Spezi zitieren: "Der Porsche ist im Winter mit einer entsprechenden Winterbereifung ein hervorragendes Winterfahrzeug!".

    Kann ich nur voll und ganz bestätigen. Und die letzten beiden auch jeweils im Winter gefahren. Denn was soll es bringen, das Auto den ganzen Winter (hier bei uns in Bayern doch von Ende November bis Anfang April = 5 Monate) in der Garage stehen zu haben und evtl. mit einem Mini durch den Winter zu schleudern, um dann im Frühjahr wieder zu wechseln. Da nehm ich lieber die Steinschläge in Kauf und lass sie (s. entsprechenden Thread) bei einem Profi im Frühjahr wieder rauspolieren.

    Natürlich wäre auch eine Kostenbetrachtung hier interessant.

    Gruss &

    Sin



    Nach meiner Erfahrung, bei uns überwintern 5 Porsche, kann ich 4 bar nur empfehlen. 0,2 bar bringen überhaupt nichts. Einer schrieb von bis zu 1 bar über normal. Ein Porsche hat normalerweise 2,3 bis 2,7 als Normaldruck. Ergo sind 4 bar genau richtig.

    Wie gesagt, macht was ihr für richtig haltet. Einen normalen Porsche würde ich ebenfalls im Winter fahren.

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Hallo Jungs, und danke nochmal für eure teilwese sehr interessanten Beiträge.
    Nun ja ich besitze das Auto jetzt schon 5 Jahre, und bin natürlich mit Hardtop und Winterreifen jeden Winter brav unterwegs gewesen. Das macht natürlich auch sehr sehr viel mehr spass wenn etwas schnee liegt. (driften was das zeug hält). Da mein auto, Gott sei an dieser Stelle mal gedankt, kein PSM hat, geht es spielend leicht, und ohne bervormundet zu werden. Aber das gehört da auch gar nicht rein.
    War bis jetzt auch immer brav Snowboarden, wenn man ein Freestyle board hat, der nicht über 160cm lang ist, passt er sogar hinten schreg/quer rein. Der Winter hat eben auch seine schönen Tage um so ein Auto zu geniessen.
    Habe mir schon überlegt vielleicht einen Wechselkennzeichen zu bestellen, über die 5 Monate. Da wir noch ein Zweitwagen haben. Klar ein auto extra deswegen zu kaufen wäre blödsinn. Somit könnte ich ab und zu mal meine Entziehungerrscheinungen stillen, bei uns in Österreich geht das ja. Oder gibts für Deutschland auch schon Wechselkennzeichen.
    Ansonsten möchte ich das Auto noch etwas länger behalten, somit wirds zeit meinem 911er die fressenden Streusälze zu ersparen, susammen mit den nervigen Steinschlägen. Ihr wisst eh wie das ist, mit dem Alter sollte man mehr auf die Gesundheit achten.

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    Avoe said:
    Hallo Jungs, und danke nochmal für eure teilwese sehr interessanten Beiträge.
    Nun ja ich besitze das Auto jetzt schon 5 Jahre, und bin natürlich mit Hardtop und Winterreifen jeden Winter brav unterwegs gewesen. Das macht natürlich auch sehr sehr viel mehr spass wenn etwas schnee liegt. (driften was das zeug hält). Da mein auto, Gott sei an dieser Stelle mal gedankt, kein PSM hat, geht es spielend leicht, und ohne bervormundet zu werden. Aber das gehört da auch gar nicht rein.
    War bis jetzt auch immer brav Snowboarden, wenn man ein Freestyle board hat, der nicht über 160cm lang ist, passt er sogar hinten schreg/quer rein. Der Winter hat eben auch seine schönen Tage um so ein Auto zu geniessen.
    Habe mir schon überlegt vielleicht einen Wechselkennzeichen zu bestellen, über die 5 Monate. Da wir noch ein Zweitwagen haben. Klar ein auto extra deswegen zu kaufen wäre blödsinn. Somit könnte ich ab und zu mal meine Entziehungerrscheinungen stillen, bei uns in Österreich geht das ja. Oder gibts für Deutschland auch schon Wechselkennzeichen.
    Ansonsten möchte ich das Auto noch etwas länger behalten, somit wirds zeit meinem 911er die fressenden Streusälze zu ersparen, susammen mit den nervigen Steinschlägen. Ihr wisst eh wie das ist, mit dem Alter sollte man mehr auf die Gesundheit achten.



    Nein, gibt es in Deutschland nicht. Bei uns gibt es nur Kurzkennzeichen die ein paar Tage halten oder rote Nummern so wie sie der Händler hat. Nur bei Oldies gibt es Wechselkennzeichen (hab ich, weil dan braucht man keinen TÜV)

    Also wenn du ihn wirklich behalten willst, würde ich ihn gut abdecken, ein wie KF sagte Lavendelsäckle reinhängen, Tank voll (wegen Rost) und die Reifen auf 3 bar aufpumpen. Aber vergess im Frühjahr bloß nicht die Luft abzulassen!!! Bei zuviel Luftdruck werden die Reifen enorm heiß und du hast einen ziemlichen verschleiß!!!

    Gruß Ferdi

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    KF said:
    Nach meiner Erfahrung, bei uns überwintern 5 Porsche, kann ich 4 bar nur empfehlen. 0,2 bar bringen überhaupt nichts. Einer schrieb von bis zu 1 bar über normal. Ein Porsche hat normalerweise 2,3 bis 2,7 als Normaldruck. Ergo sind 4 bar genau richtig.
    ...



    Gehöre auch zu den 4 bar Befürwortern. Für meinen 993 mit hinten 18" 265er sind schon 3 bar hinten als normal angegeben. Wenn der 993 mal nach 4 Wochen wieder bewegt wird, dann dauert es ein paar km, bis die Reifen sich wieder rund anfühlen. Den kompletten Winter würde ich den nicht mit nur 3 bar stehen lassen.
    Ein Freund von mir hat einen 928 schon länger mit 4 bar eingemottet. Der wird nur einmal im Jahr kurz zugelassen und hat das bisher mit den 4 bar ohne Standplatten überstanden. Bin mir aber sicher, daß er den Wagen in der Garage ab und zu etwas schiebt. Außerdem benutzt er manchmal die Fensterheber nachdem ihm einmal ein Fensterhebermotor eingerostet ist.

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    ewi said:
    Quote:
    KF said:
    Nach meiner Erfahrung, bei uns überwintern 5 Porsche, kann ich 4 bar nur empfehlen. 0,2 bar bringen überhaupt nichts. Einer schrieb von bis zu 1 bar über normal. Ein Porsche hat normalerweise 2,3 bis 2,7 als Normaldruck. Ergo sind 4 bar genau richtig.
    ...



    Gehöre auch zu den 4 bar Befürwortern. Für meinen 993 mit hinten 18" 265er sind schon 3 bar hinten als normal angegeben. Wenn der 993 mal nach 4 Wochen wieder bewegt wird, dann dauert es ein paar km, bis die Reifen sich wieder rund anfühlen. Den kompletten Winter würde ich den nicht mit nur 3 bar stehen lassen.
    Ein Freund von mir hat einen 928 schon länger mit 4 bar eingemottet. Der wird nur einmal im Jahr kurz zugelassen und hat das bisher mit den 4 bar ohne Standplatten überstanden. Bin mir aber sicher, daß er den Wagen in der Garage ab und zu etwas schiebt. Außerdem benutzt er manchmal die Fensterheber nachdem ihm einmal ein Fensterhebermotor eingerostet ist.



    Hallo Ewi,

    nicht Dein Ernst, oder Fenterhebermotor eingerostet???


    Da hat wohl die Qualitätssicherung verloren

    Gruss &

    Sin

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Servus Avoe!

    Wo steht denn Dein Fahrzeug? Es gibt in diveresen Städtzen Möglichkeiten, das Fahrzeug überwintern zu lassen. Ich persönlich würde das aus logistischen und technischen Gründen in Erwägung ziehen, falls mir der Platz in der Garage fehlte.

    Quote:
    Healey said:
    Nein, gibt es in Deutschland nicht. Bei uns gibt es nur Kurzkennzeichen die ein paar Tage halten oder rote Nummern so wie sie der Händler hat. Nur bei Oldies gibt es Wechselkennzeichen (hab ich, weil dan braucht man keinen TÜV) [...] Tank voll (wegen Rost) [...] Bei zuviel Luftdruck werden die Reifen enorm heiß und du hast einen ziemlichen verschleiß!



    Es gibt in Deutschland Saisonkennzeichen, die die zu fahrenden Monatsspanne auf der rechten Seite des Kennzeichens darstellen. Das wird direkt beim Verkehrsamt angegeben und ist nicht veränderbar - spart aber das An-und abmelden des Fahrzeugs. Sobald der erste Tag des registrierten Monats eintritt, kannst Du losfahren.

    Der Tank ist beim 996er doch aus Kunststoff? Da sollte es keine größeren Probleme geben.

    Reifen werden bei zu wenig Luftdruck heiß - z7u hoher Luftdruck trägt auf Grund der Oberflächenwölbung die mittlere Lauffläche stärker ab, vor allem kann es aber das Fahrverhalten negativ beeinflussen!

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    Ferdie said:
    Servus Avoe!

    Wo steht denn Dein Fahrzeug? Es gibt in diveresen Städtzen Möglichkeiten, das Fahrzeug überwintern zu lassen. Ich persönlich würde das aus logistischen und technischen Gründen in Erwägung ziehen, falls mir der Platz in der Garage fehlte.

    Quote:
    Healey said:
    Nein, gibt es in Deutschland nicht. Bei uns gibt es nur Kurzkennzeichen die ein paar Tage halten oder rote Nummern so wie sie der Händler hat. Nur bei Oldies gibt es Wechselkennzeichen (hab ich, weil dan braucht man keinen TÜV) [...] Tank voll (wegen Rost) [...] Bei zuviel Luftdruck werden die Reifen enorm heiß und du hast einen ziemlichen verschleiß!



    Es gibt in Deutschland Saisonkennzeichen, die die zu fahrenden Monatsspanne auf der rechten Seite des Kennzeichens darstellen. Das wird direkt beim Verkehrsamt angegeben und ist nicht veränderbar - spart aber das An-und abmelden des Fahrzeugs. Sobald der erste Tag des registrierten Monats eintritt, kannst Du losfahren.

    Der Tank ist beim 996er doch aus Kunststoff? Da sollte es keine größeren Probleme geben.

    Reifen werden bei zu wenig Luftdruck heiß - z7u hoher Luftdruck trägt auf Grund der Oberflächenwölbung die mittlere Lauffläche stärker ab, vor allem kann es aber das Fahrverhalten negativ beeinflussen!



    Ok, jedenfalls ist der verschleiß größer wenn sie zuvoll sind!

    Das mit den Saisonkennzeichen war mir klar, habs bloß vergessen auf zulisten, ist eine ganz feine Sache. Hatten wir damals beim Boxster auch von März bis Oktober. Auch von der Versicherung her ist es praktisch, weil wenn der Wagen in der Garage steht ist er ja über die Hausratsversicherung versichert (falls z.B. das Haus abbrennt oder so).

    Ja, der Tank ist aus Kunststoff. Aber die verbindungsteile sind aus Metall. Eig. sollte nix passieren... aber sicher ist sicher...

    Solltest du allerdings deinen Wagen mehr als ein Jahr stehen lassen wollen, solltest du etwas Sprit vor dem Start rauspumpen und neues reintun. Weil Benzin verliert mit der Zeit an Oktan...

    Gruß Ferdi

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    Healey said:
    Quote:
    Ferdie said:
    Servus Avoe!

    Wo steht denn Dein Fahrzeug? Es gibt in diveresen Städtzen Möglichkeiten, das Fahrzeug überwintern zu lassen. Ich persönlich würde das aus logistischen und technischen Gründen in Erwägung ziehen, falls mir der Platz in der Garage fehlte.

    Quote:
    Healey said:
    Nein, gibt es in Deutschland nicht. Bei uns gibt es nur Kurzkennzeichen die ein paar Tage halten oder rote Nummern so wie sie der Händler hat. Nur bei Oldies gibt es Wechselkennzeichen (hab ich, weil dan braucht man keinen TÜV) [...] Tank voll (wegen Rost) [...] Bei zuviel Luftdruck werden die Reifen enorm heiß und du hast einen ziemlichen verschleiß!



    Es gibt in Deutschland Saisonkennzeichen, die die zu fahrenden Monatsspanne auf der rechten Seite des Kennzeichens darstellen. Das wird direkt beim Verkehrsamt angegeben und ist nicht veränderbar - spart aber das An-und abmelden des Fahrzeugs. Sobald der erste Tag des registrierten Monats eintritt, kannst Du losfahren.

    Der Tank ist beim 996er doch aus Kunststoff? Da sollte es keine größeren Probleme geben.

    Reifen werden bei zu wenig Luftdruck heiß - z7u hoher Luftdruck trägt auf Grund der Oberflächenwölbung die mittlere Lauffläche stärker ab, vor allem kann es aber das Fahrverhalten negativ beeinflussen!



    Ok, jedenfalls ist der verschleiß größer wenn sie zuvoll sind!

    Das mit den Saisonkennzeichen war mir klar, habs bloß vergessen auf zulisten, ist eine ganz feine Sache. Hatten wir damals beim Boxster auch von März bis Oktober. Auch von der Versicherung her ist es praktisch, weil wenn der Wagen in der Garage steht ist er ja über die Hausratsversicherung versichert (falls z.B. das Haus abbrennt oder so).

    Ja, der Tank ist aus Kunststoff. Aber die verbindungsteile sind aus Metall. Eig. sollte nix passieren... aber sicher ist sicher...

    Solltest du allerdings deinen Wagen mehr als ein Jahr stehen lassen wollen, solltest du etwas Sprit vor dem Start rauspumpen und neues reintun. Weil Benzin verliert mit der Zeit an Oktan...

    Gruß Ferdi



    Hallo Ferdi,

    BENZIN VERLIERT AN OKTAN?????

    Hmmm ... dann sollte ich also meinem Kleinen, wenn er länger als ein paar Stunden steht, a bisserl Oktan spendieren Möchte ja schliesslich keinen Leistungsverlust live miterleben, wenn mich so ein Mini überholen will!!!

    Bloss woher nehmen? Hab bei meiner Tanke nachgefragt ... die wissen von nichts

    Gruss &

    Sin

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    Healey said:

    Ja, der Tank ist aus Kunststoff. Aber die verbindungsteile sind aus Metall. Eig. sollte nix passieren... aber sicher ist sicher...





    Hallo Ferdi,

    Verbindungsteile aus Metall? Glaub ich nicht! Bei mir ist der Tank ab (sichtbarem) Einfüllstutzen (Metall) definitiv aus Plastik!

    Welche Verbindungsteile meinst Du

    Gruss &

    Sin

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Zu deinem 1. Post:

    Ja, aber du merkst keinen verlust. Ausser du lässt den wirklich 5-10 Jahre stehen!

    Zum 2. Post:
    Dann irre ich mich wohl. ehrlich gesagt hab ich mich noch nie für den Tank an einem Auto interessiert. hauptsache es war was drin

    Gruß Ferdi

    PS: Dir bringt auch kein V-Power etwas wenn ich mit dem Mini ankomm

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    Singularity said:
    Quote:
    ewi said:
    ...
    Ein Freund von mir hat einen 928 schon länger mit 4 bar eingemottet. Der wird nur einmal im Jahr kurz zugelassen und hat das bisher mit den 4 bar ohne Standplatten überstanden. Bin mir aber sicher, daß er den Wagen in der Garage ab und zu etwas schiebt. Außerdem benutzt er manchmal die Fensterheber nachdem ihm einmal ein Fensterhebermotor eingerostet ist.



    Hallo Ewi,

    nicht Dein Ernst, oder Fenterhebermotor eingerostet???


    Da hat wohl die Qualitätssicherung verloren

    Gruss &

    Sin



    Ob er wirklich eingerostet war, weiß ich nicht. Aber das Ding war fest und ging nicht mehr. Es war sogar noch schlimmer, da die Heber auf beiden Seiten nicht mehr funktionierten.

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    ewi said:
    Quote:
    Singularity said:
    Quote:
    ewi said:
    ...
    Ein Freund von mir hat einen 928 schon länger mit 4 bar eingemottet. Der wird nur einmal im Jahr kurz zugelassen und hat das bisher mit den 4 bar ohne Standplatten überstanden. Bin mir aber sicher, daß er den Wagen in der Garage ab und zu etwas schiebt. Außerdem benutzt er manchmal die Fensterheber nachdem ihm einmal ein Fensterhebermotor eingerostet ist.



    Hallo Ewi,

    nicht Dein Ernst, oder Fenterhebermotor eingerostet???


    Da hat wohl die Qualitätssicherung verloren

    Gruss &

    Sin



    Ob er wirklich eingerostet war, weiß ich nicht. Aber das Ding war fest und ging nicht mehr. Es war sogar noch schlimmer, da die Heber auf beiden Seiten nicht mehr funktionierten.



    Apropos schlecht oder gar nicht mehr gehende Fensterheber: Habe dazu einen neuen Thread aufgemacht --> Eigene Wintererfahrungen!

    Gruss &

    Sin

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    4bar! jetzt haben wir es schriftlich. Für die, die es nicht gesehen haben, das wurde heute von MMD im 997 Forum geposted:

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Ich fahre alle unsere Porsche auch im Winter, dazu sind die Dinger ja schliesslich gemacht. Die Winter hier in Bayern sind oft relativ "hart" und trotzdem sind sowohl 911 wie auch Boxster immer voll im Einsatz. Einzig und allein die Bodenfreiheit kann hin und wieder ein Problem sein aber dafür ist dann der Cayenne da. Übrigens benutze ich den Cayenne Turbo zum Schneeschippen vor der Garage. Wenn mal über Nacht ein halber Meter Neuschnee gefallen ist, wird der Cayenne aus der Garage geholt, das Fahrwerk ganz hoch gestellt (Luftfederung) und dann wird vor der Garage hin und her gefahren, bis der Schnee "platt" ist (natürlich sollte vorher der Motor warmgefahren sein!). Funktioniert hervorragend, die Nachbarn haben sich letztes Mal kaputt gelacht und den Daumen nach oben gehalten. Hätte ich auch früher drauf kommen können.

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    RC said:
    Übrigens benutze ich den Cayenne Turbo zum Schneeschippen vor der Garage. Wenn mal über Nacht ein halber Meter Neuschnee gefallen ist, wird der Cayenne aus der Garage geholt, das Fahrwerk ganz hoch gestellt (Luftfederung) und dann wird vor der Garage hin und her gefahren, bis der Schnee "platt" ist (natürlich sollte vorher der Motor warmgefahren sein!). Funktioniert hervorragend, die Nachbarn haben sich letztes Mal kaputt gelacht und den Daumen nach oben gehalten. Hätte ich auch früher drauf kommen können.



    Und diesen Winter darfst Du dann auch Ihre Garagen "freischippen"!

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    Rossi said:
    Und diesen Winter darfst Du dann auch Ihre Garagen "freischippen"!



    Die haben keine Garagen.

    Re: Was muss man(n) beachten wenn...

    Quote:
    RC said:
    Quote:
    Rossi said:
    Und diesen Winter darfst Du dann auch Ihre Garagen "freischippen"!



    Die haben keine Garagen.



    Na da hast Du aber noch mal Glück gehabt.

     
    Edit

    Forum

    Board Subject Last post Rating Views Replies
    Porsche Sticky OFFICIAL: New 991.2 GT3 (2017) 12/5/18 8:49 AM
    Porker
    408777 5201
    Porsche Sticky SUN'S LAST RUN TO WILSON, WY - 991 C2S CAB LIFE, END OF AN ERA 12/13/18 8:47 PM
    Enmanuel
    324047 2007
    Porsche Sticky The moment I've been waiting for... 12/8/18 8:33 AM
    Joost
     
     
     
     
     
    213105 1083
    Porsche Sticky OFFICIAL: 911 GT2 RS (2017) 12/14/18 5:41 AM
    the-missile
    198302 2680
    Porsche Sticky OFFICIAL: 991.2 GT3 RS (2018) 12/14/18 9:21 PM
    GnilM
    127516 2441
    AMG Sticky Mercedes E63 S AMG (2018) - Short Review (updated on a regular basis) 12/6/18 3:34 PM
    RCA
    34105 321
    Porsche Sticky OFFICIAL: The new Porsche 992 – a design icon and high-tech sports car 12/14/18 9:35 PM
    CGX car nut
    18774 301
    Porsche Sticky Paint protection film 9/25/18 6:14 PM
    throt
    14396 121
    Porsche Sticky Child seats in a 991 11/29/18 3:43 PM
    RCA
    13844 35
    Porsche 991 GT3 RS 1/9/18 1:43 PM
    Kimi
    527103 5816
    Porsche OFFICIAL: 991 Turbo and Turbo S 4/3/18 9:15 AM
    KresoF1
    484205 4254
    Porsche 992 (Next 911 generation 2019/2020) Thread Closed 11/29/18 11:38 AM
    RCA
    296546 3195
    Porsche OFFICIAL: 911 R (2016) 9/13/18 10:12 AM
    RCA
    280963 2589
    Porsche Cayman GT4 11/29/18 3:41 PM
    xpto
    266778 2622
    Porsche OFFICIAL: New 991.2 Turbo and Turbo S 1/23/18 12:27 AM
    RCA
    192150 1074
    Ferrari 488 GTB/GTS 11/26/18 11:32 AM
    Rossi
    191821 1768
    McLaren McLaren on a winning streak 12/14/18 6:00 PM
    Enmanuel
    183429 3288
    Others Audi R8 V10 Plus (2016 model) - Review (updated Feb 13th 2017) 12/13/18 4:36 PM
    RCA
    151451 2475
    Porsche Boxster Spyder (981) 8/31/18 10:25 AM
    WAY
    143217 757
    Porsche OFFICIAL: New Panamera (2016) 1/6/18 10:41 PM
    Wonderbar
    128956 1284
    Ferrari Ferrari F12 Berlinetta / 599 GTO Successor 5/22/18 9:16 PM
    RCA
    111975 789
    Others VW caught cheating emissions tests 5/3/18 7:52 PM
    CGX car nut
    106790 871
    Porsche Porsche Mission E - the future of Porsche? 12/10/18 3:41 PM
    WhoopsyM
    90062 1252
    Porsche Donor vehicle for Singer Vehicle Design 12/7/18 10:15 PM
    Boxster Coupe GTS
    67264 673
    Porsche UPDATES: 2018 Porsche Cayenne 2/6/18 2:13 PM
    RCA
    57481 423
    Porsche OFFICIAL: New 991.2 Carrera GTS models 11/3/18 11:09 AM
    bluelines
    47106 477
    Others Tesla Roadster 12/14/18 9:46 PM
    CGX car nut
    46680 1486
    Others Tesla Model X Thread Closed 2/23/18 3:41 PM
    RCA
    42984 1122
    AMG AMG GT R 11/30/18 4:10 PM
    RCA
    42256 605
    Porsche OFFICIAL: New 991.2 Turbo S Exclusive Series (2017) 12/4/18 3:17 PM
    BiTurbo
    39759 650
    281 items found, displaying 1 to 30.